Um in der Gesellschaft der Zukunft bestehen zu können, wollen wir unseren Schülerinnen und Schülern eine fundierte Ausbildung in den grundlegenden Kulturtechniken vermitteln.                    

Weitere Schwerpunkte sind die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, die Stärkung der Selbstverantwortung und Selbstständigkeit und die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit.   

In Zusammenarbeit mit den Eltern basiert die Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler auf demokratischen und humanistischen Werten.

 

Leitziel | In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit den Eltern vermitteln wir unseren Schülerinnen und Schülern eine werteorientierte Erziehung und Bildung, die es ihnen ermöglicht, selbstständig und erfolgreich in der Gesellschaft zu bestehen. 

Leitsätze | Nachfolgend sind die in mehrere Unterkategorien aufgeteilten Leitsätze formuliert.

Pädagogische Grundlagen | Erziehung ist Zuwendung und Vorbild. Wir vermitteln und erwarten von unseren Schülerinnen und Schülern

  • selbstständiges Lernen
  • Leistungsbereitschaft
  • eigenverantwortliches Handeln
  • die Einhaltung allgemeingültiger Verhaltensregeln
  • Toleranz und gewaltfreien Umgang miteinander

Lernumgebung | Wer sich wohlfühlt, lernt leichter und lieber. Lehrer und Schüler gestalten gemeinsam das Schulhaus und das Schulgelände als anregende Lernumgebung und halten diese Lernumgebung sauber. Das Klassenzimmer soll eine gut ausgestattete Lernwerkstatt mit vielfältigen Lernangeboten werden.

Unterricht | Der störungsfreie Unterricht in guter Atmosphäre ist der Kernpunkt schulischer Arbeit.

Im Unterricht wird sowohl prozess- als auch ergebnisorientiert gearbeitet. Die Lernbereitschaft wird durch eine weitgehende Individualisierung des Unterrichts und offene Lernformen gesteigert. Die Förderung unserer Schülerinnen und Schüler im sozialen, musischen, ästhetischen und sportlichen Bereich sowie die Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit sind wesentliche Ziele der unterrichtlichen Arbeit. Zudem wird der Weg der Schüler in den Beruf unterstützt durch zahlreiche, einwöchige Betriebspraktika sowie vielfältige andere Maßnahmen.

Schulklima | Schulleitung, Lehrer, Eltern und Schüler gehen respektvoll und höflich miteinander um. Der Schulalltag ist durch den fairen, höflichen und vertrauensvollen Umgang untereinander gekennzeichnet. Die vereinbarten des schulischen Zusammenlebens werden von allen eingehalten und eingefordert.

Schulleben | Die Identifizierung mit der Schule und die Stärkung des „Wir-Gefühls“  wird durch die aktive und verantwortungsvolle Zusammenarbeit  Aller bei schulischen und außerunterrichtlichen Veranstaltungen erreicht. Durch die Mitarbeit von Eltern und Förderverein wird das Schulleben mitgestaltet und bereichert.

Lehrerinnen und Lehrer | Die Lehrerinnen und Lehrer einer Klasse bzw. Klassenstufe sprechen sich über die Themen und Inhalte, Rituale und Regeln, Leistungsmessung und Fördermaßnahmen ab. Offenheit, Vertrauen und Loyalität kennzeichnen das Verhältnis zwischen Lehrern und Schulleitung.

Eltern | Die Eltern bringen sich auf Klassen- und Schulebene durch konstruktive Mitarbeit und Unterstützung in die Schulgemeinschaft ein. Sie fördern und unterstützen im regelmäßigen Kontakt mit den Lehrerinnen und Lehrern die schulische Erziehungs- und Bildungsarbeit.

Schule und Gesellschaft, Gemeinde | Wir arbeiten möglichst eng mit außerschulischen Institutionen, Vereinen und Betrieben zusammen. Sie unterstützen und bereichern unseren Unterricht und bieten praktische Erfahrungsbereiche für Gelerntes. In regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen und anlassbezogenen Aktivitäten präsentiert sich die Schule der Gemeindeöffentlichkeit.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok